Arbeiten mit Erdbohrern, Grundlegende Unterschiede

Arbeiten mit Erdbohrern

Erdbohrer Manuell vs. Maschinell

Bei Erdbohrern erfolgt die Unterscheidung zwischen der Arbeitsweise per Hand und der maschinellen Arbeitsweise. Bei der letztgenannten erfolgt der Antrieb über ein hydraulisches System mithilfe eines Motors.

Es gibt viele Arbeiten mit Erdbohrern die man zu hause und auf der Baustelle ausführen kann. Ein Erdbohrer ist mit einer vertikalen Stange ausgestattet an deren Ende ein Bohrkopf sowie ein Vorbohrer angebracht ist. Der Vorbohrer lockert das Erdreich auf, um die Arbeit effizienter, einfacher und zeitsparend zu erledigen.

Gerade im Baugewerbe ist Zeit ein wertvoller Faktor. Nicht zuletzt auch um erhebliche Kosten einzusparen. Mitarbeiter zu schonen und bessere Bohrergebnisse zu erziehlen. Auch dann, wenn viele Erdlöcher gebohrt werden müssen.

 

Arbeiten mit Erdbohrern

Mit einem Erdbohrer produzieren Sie Erdlocher in Serie und können zum Beispiel Bepflanzungen oder das setzen von Zaunpfosten vornehmen. Die eingesparte Zeit beträgt im Durchschnitt 2/3 gegenüber der Schaufel oder Sparten Variante.

Das Ergebnis ist optisch ein Augenschmaus und nicht zuletzt von hoher Stabilität. Genau das, was der Kunde oder die eigene Frau von einem erwartet. Viele Geräte zum Vergleich finden Sie auf unserer Seite *** Heimwerker *** oder *** Profi Erdbohrer ***.  Es muss allerdings nicht immer ein Benzinbetriebener Erdbohrer sein, häufig werden auch manuelle Hand Erdbohrer gerne im Garten oder Landwirtschaftsbau eingesetzt.

Wie zum Beispiel der Handerdbohrer von Fiskars mit der der Bezeichnung „Fiskars Quick Drill“. Als optionales Zubehör sogar erhältlich in verschiedenen Bohrgrößen. Ein hochwertiges Werkzeug mit 5 Jahren Garantie vom Hersteller. Was bereits viele unserer Leser beeindruckt hat und immer wieder im heimischen Garten zum Einsatz kommt.


error: © Copyright by www.erdbohrer.info