Stempelfundamente mit einem Erdbohrer

Stempelfundamente mit Erdbohrer

Vorarbeit für Stempelfundamente mit dem Erdbohrer

Punktfundament für Gartenhaus, Carport und Schaukel betonieren. Bei einem Stempelfundament oder Punktfundament werden die Traglasten über mehrere punktförmige Fundamente in den Grund abgeleitet. Beim Streifenfundament dagegen wird die Lasteinleitung auf eine weit größere Fläche verteilt. Dazu muss der Baugrund die gleiche Bodenbeschaffenheit aufweisen, da ansonsten die Gefahr unterschiedlicher Setzungen besteht.

 

Punktfundamente für stadnfestern Boden!

Für einen wenig standfesten Boden ist ein Punktfundament nur dann machbar, wenn Sie tief bis auf festen Grund ausheben. Das gibt einen erheblichen Arbeitsaufwand, der kräftezehrend oder teuer zugleich ist.

Schneller und günstiger geht es mit dem Erdbohrer und auch sehr tiefe Löcher sind keine Herausforderung für diese Geräte.
Das ist günstig, denn in unseren Breiten sollte die Fundamenttiefe, damit das Bauwerk frostsicher steht, nicht unter 80 cm liegen. In höheren Lagen sind bis zu 150 cm erforderlich. Wenn Sie ein Erdbohrgerät mit Bohrer haben, geht die Ausführung der Punktfundamente schnell vonstatten und die erforderliche Tiefe kann mit Verlängerungen für das Bohrgestänge mit Leichtigkeit erreicht werden. Fertigbeton eingießen und Ihr Gewächshaus, Carport, Sonnensegel, Kinderschaukel oder was Sie wünschen darauf montieren.

 

Statt der Schippe nehmen Sie die Benzin- betriebene-Schaufel!

Die Bohrspitze lockert, fräßt das Erdreich auf und als „Drehende Schaufel“ wird die lose Erde aufgenommen. Die Klingen der Spindel schneiden sich in das Erdreich und baggern die überschüssige Erde drehend nach oben hinaus. Wenn die Bohrspindel zur Gänze im Boden versenkt ist, können Sie bereits den kompletten Bohrer mit der Spindel nach oben ziehen. Dabei kommt auch noch die restliche Erde heraus. Wenn Sie noch tiefere Löcher bohren müssen, dann brauchen Sie einen Bohrer mit Benzinantrieb. Für diesen Erdbohrmaschinentyp gibt es Verlängerungen für die Bohrgestänge, die auch für einen Brunnen reichen.

Setzen sie Ihre Stempelfundamente in kurzer Zeit, mit Erdbohrern ohne viel Schweiß und körperliche Anstrengung.

 

 

Bohrmaschinen Adapter für Erdbohrer

Einen Erdbohrer mit der Bohrmaschine betreiben!Graben Sie nicht mehr mühsam ein Erdloch, es ist leichter mit einem Bohrmaschinen Adapter für Erdbohrer!Wenn Sie einen Garten oder ein Grundstück Ihr Eigen nennen, hatten Sie sicherlich schon das Problem ein exakt…

Weidepfosten setzen

Errichtung von Weidezäunen, insbesondere Weidepfosten setzenViele Landwirte und auch einige Privatleute mit größeren Anwesen wollen einen Weidezaun errichten, um ihre Tiere auf einer bestimmten Fläche zu halten. Zusätzlich sollen die Zäune auch vor unrechtmäßigem Zutritt schützen. Diese…

Pflanzarbeiten mit dem Erdbohrer

Pflanzarbeiten mit dem Erdbohrer!Mit Spaten und Schaufel Erdlöcher für Bäumchen, Stauden oder Hecken ausheben. Das gestaltet sich immer mühsam, besonders wenn Wurzeln im Erdreich sind. Die Löcher werden dann auch noch zu breit zu rund und schon gar nicht gerade. Mit dem Hand-Erdbohrer können…

Stempelfundamente mit einem Erdbohrer

Vorarbeit für Stempelfundamente mit dem ErdbohrerPunktfundament für Gartenhaus, Carport und Schaukel betonieren. Bei einem Stempelfundament oder Punktfundament werden die Traglasten über mehrere punktförmige Fundamente in den Grund abgeleitet. Beim Streifenfundament…

Wie funktioniert ein Erdbohrer

Als erstes bevor wir überhaupt loslegen, einmal kurz was zum Kraftstoff.Empfohlener Kraftstoff für Erdbohrer!Es wird empfohlen, bleifreies Benzin mit einer Oktanzahl von mind. 90 Oktan zu verwenden, um so die Abscheidung von Kohlenstoff in der Brennkammer zu reduzieren. Kein altes oder verschm…

Holzpfähle bearbeiten

Holzpfähle bearbeiten!Soll ein Gartenzaun mit einem Erdbohrer installiert werden muss er sich im heimischen Garten auch perfekt präsentieren.Sind die Löcher gebohrt und ausgerichtet, beginnt die Arbeit mit dem Material und zwar mit den Holzpfählen.Die Pfähle brauchen eine gute Oberfläche…


error: © Copyright by www.erdbohrer.info